Mietbedingungen

1. Übergabe und Rückgabe

Das Fahrzeug wird dem Mieter in gutem Zustand und ohne äußerlich erkennbare Mängel übergeben, irgendwelche Beanstandungen muß der Mieter unmittelbar nach der Übergabe gegenüber dem Vermieter geltend machen. Der Mieter verpflichtet sich das Fahrzeug mit allen Kfz Papieren und Zubehör und in gleich gutem Zustand an dem umseitig vereinbarten Ort und Datum zurückzugeben. Der Vermieter behält sich das Recht vor, das Fahrzeug jederzeit auf Kosten des Mieters wieder in Besitz zu nehmen, wenn es nicht in Übereinstimmung mit diesem Mietvertrag benutzt wird.

Der Mieter trägt die Kosten für den während der Mietzeit verbrauchten Treibstoff.

2. Benützung des Fahrzeuges

Der Mieter ist verpflichtet das Fahrzeug sorgfältig zu behandeln, insbesondere darf es nicht benützt werden:

  • in Rennen, zu Wett- oder Testfahrten, oder sonstigen sportlichen Veranstaltungen
  • von einer unter den Einfluß von Alkohol oder Drogen stehenden Person
  • in Verletzung von Verkehrs- oder sonstigen Vorschriften, welche am Ort und zur Zeit der Benützung gelten
  •  ferner darf das Fahrzeug nur von einer weiteren Person gefahren werden, wenn eine solche Person im voraus bekannt und vom Vermieter durch Eintragung in der umseitig dafür vorgesehenen Zeile anerkannt worden ist. Von Personen die nicht im Mietvertrag aufscheinen, darf das Fahrzeug nur bei vorhergehender Bezahlung eines zusätzlichen Entgeltes gelenkt werden. e) zu Fahrten ins Ausland entgegen den vorn Vermieter festgelegten Bestimmungen

3. Der Mieter verpflichtet sich, folgende Beträge des Fahrzeuges an den Vermieter zu zahlen:

  • Die umseitig bzw. in den gültigen Preislisten angeführt sind, wobei der Vermieter berechtigt ist, diese direkt aus dem Mietvertrag oder auch nachträglich unter Verwendung der für die Deckung der Mietkosten zur Verfügung gestellten Zahlungsmittel zu verrechnen. Wird der Mietvertrag nicht durch den Mieter persönlich abgeschlossen, so haftet der f'ür ihn Unterfertigende für die Beträge, sofern keine Vertretungsbefugnis vorliegt.
  • Kilometergebühren zu dem Satz, der für die von dem Fahrzeug während der Mietdauer zurückgelegten Strecke anwendbar ist.

    Die Anzahl der Kilometer, die das Fahrzeug während der Mietvertragsdauer zurückgelegt hat, wird durch das Ablesen des Kilometerzählers bestimmt. Bei dessen Versagen werden die Kilometergebühren für die Entfernung berechnet, die sich f'ür die zurückgelegte Strecke aus der Straßenkarte ergibt.
  • Alle Gebühren, strafen und Kosten die wegen Verletzung von Verkehrsvorschriften im Zusammenhang mit der Benutzung des Fahrzeuges nach diesem Mietvertrag gegen den Mieter oder gegen den Vermieter oder zu Lasten des Fahrzeuges verhängt werden, es sei denn, sie sind auf Verschulden des Vermieters zurückzuführen.
  • Alle Kosten die dem Vermieter durch die Betreibung von hiernach fälligen Zahlungen vorn Mieter entstehen, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren. Für den Fall des Zahlungsverzuges wird darüber hinaus ausdrücklich die Verzinsung des fälligen Vertrages mit einem Verzugszinsensatz von 14% p. a., jedoch mindestens € 2,20 vereinbart.
  • Für den Fall, daß der Mieter oder jeder ermächtigte Fahrer mit dem gegenständlichen Fahrzeug in einen Verkehrsunfall verwickelt ist, der vom Mieter oder dein ermächtigten Fahrer zumindest teilweise verschuldet wurde, ist der Vermieter zur Bereitstellung eines Ersatzfahrzeuges für den Rest der vereinbarten Mietdauer nicht verpflichtet.

    Dem Mieter steht in einem solchen Fall Anspruch auf Minderung der Mietraten nicht zu.
  • Alle Kosten die dem Vermieter für Reparaturen oder Ersatz anläßlich von Schäden am Fahrzeug entstehen. Falls das Fahrzeug in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Vertrages benutzt worden ist, beschränkt sich die Haftung des Mieters derart;

    die Mietpreise schließen ein:
    Kosten für ÖL und Wartung, Haftpflichtversicherung-,

    Haftung des Mieters(Kaskoversichrung): Bei Schäden oder bei Verlust des Mietfahrzeuges oder Teilen davon, auch bei Feuer, Glasbruch oder Diebstahl, haftet der Mieter gegenüber dem Vermieter grundsätzlich - verschuldungsunabhängig - mit einem Selbstbehalt von € 1000,00

    Haftung des Mieters(KEINE Kaskoversicherung):Entweder der gesamte verursachte Schaden wird dem Vermieter abgelöst, oder im Falle eines Restwert-Schadens, muß das gesamte Fahrzeug abgelöst werden.

4. Der Mieter wird die Interessen des Vermieters und deren Versicherungsgesellschaft bei einem Unfall während der Mietdauer dadurch wahrnehmen, daß er:

  • Namen und Anschrift der Beteiligten und der Zeugen festhält, sowie die erforderliche Hilfe leistet;
  • keine Schuld eingestellt, keine Haftung anerkennt und keine Zahlungen leistet-,
  • das Fahrzeug nicht ohne angemessene Sicherheitsvorkehrungen zurückläßt, sowie alles zur Schadensrninimierung unternimmt;
  • dem Vermieter einen detaillierten telefonischen Bericht erstattet,
  • umgehend die Polizei oder nächste Sicherheitsdienststelle verständigt, insbesondere wenn Personen verletzt sind oder bei Sachschäden der Unfallgegner nicht sofort mit Namen und Anschrift festgestellt werden kann,
  • der Mieter entbindet hiermit den Vermieter, soweit gesetzlich zulässig, von jeder Haftung f'ür Schaden oder Verluste an Gegenständen, die vom Mieter oder jemand anderen vor oder während der Mietdauer oder nach Rückgabe des Fahrzeuges an den Vermieter in dem Fahrzeug befördert, aufbewahrt oder zurückgelassen worden sind. Der Mieter wird en Vermieter von allen Kosten und Ansprüchen freistellen, die aus solchen Verlusten oder Schäden gegen den Vermieter geltend gemacht werden;
  • der Vermieter wird alles mögliche tun, um mechanische Fehler oder Störungen am Fahrzeug zu vermeiden. Er übernimmt jedoch, soweit gesetzlich zulässig, keine Haftung für solche Fehler und Störungen, oder etwa daraus entstehende Verluste oder Schäden. Eine Ersatzpflicht nach dein Produkthaftungsgesetz oder aus anderen Bestimmungen abgeleitete Produkthaftungsansprüche für Sachschaden an betrieblich genutzten Gegenständen von Unternehmen ist ausgeschlossen.

5. Änderungen, Ergänzungen oder Nebenabmachungen sind stets schriftlich festzuhalten